Dauer und Anzahl der Behandlungen zur Tattooentfernung

Wie lange dauert eine Tattooentfernung und wie viele Behandlungen sind notwendig?

Bei der Frage, wie lange eine Tattooentfernung dauert, muss zwischen einer einzelnen „Sitzung“ unterschieden werden und zwischen der Anzahl der Sitzungen / Behandlungen, die gebraucht werden, bis ein Tattoo vollständig entfernt ist. Das letztere wiederum hängt von der Größe und Farbintensität des Tattoos ab sowie davon, ob es sich um ein sogenanntes Laientattoo handelt oder das Tattoo von einem Profi gestochen worden ist.

Dauer einer Tattooentfernung mittels Laser


Bei der Entfernung eines kleinen Tattoos (zum Beispiel am Oberarm) dauert eine Einzelsitzung ca. 5 Minuten. Bei der Entfernung eines großen Tattoos (zum Beispiel ein Bild auf dem ganzen Rücken) muss mit einer Einzelsitzungsdauer von ca. einer halben Stunde gerechnet werden.

Für die Entfernung eines so genannten Laien-Tatoos (weniger farbintensiv oder ausschließlich grau oder schattiert)  sowie eines Bio-Tatoos muss insgesamt mit ca. 3 bis 5 Sitzungen gerechnet werden. Bei farbintensiven und großen Profi-Tattoos kann sich die Gesamtlänge aller Einzelsitzungen auf bis zu oft 12 – 15 Sitzungen addieren.

Zwischen den einzelnen Sitzungen mittels Laser ist ein Abstand von ca. 4 – 6 Wochen erforderliche, damit die Haut abheilen kann.

Dauer einer Tattooentfernung mit der Skinial-Methode


Die eigentliche Hautentfernung mit Hilfe des Mikropigmentiergerätes und die anschließende Injektion der Entfernungsflüssigkeit dauern nur wenige Minuten. Zeitaufwändiger sind hingegen die vor- und nachbereitenden Tätigkeiten wie die Säuberung der zu behandelnden Hautfläche und Desinfektion der zu behandelnden Hautfläche, das Vorbereiten und Einstellen der Geräte sowie das Anlegen des Verbands. Lesen Sie hier Infos zur Erfahrung mit der Skinial Tattooentfernung

Für die Entfernung kleiner Tattoos muss mit 3 – 5 Sitzungen gerechnet werden, für die Entfernung großer Tattoos muss mit ca. 6 – 8 Sitzungen gerechnet werden. Der empfohlene Abstand zwischen zwei Sitzungen liegt bei 8 – Wochen.

Dauer einer Tattooentfernung durch einen chirurgischen Eingriff

Die Dauer der chirurgischen Entfernung eines Tattoos wird weniger von dem operativen Eingriff selbst, als vielmehr durch die Dauer der Vor- und Nachbehandlung bestimmt (zum Beispiel Behandlung in einer Vollnarkose). Im Idealfall entsteht nach der Operation eine linienförmige kleine Narbe. Allerdings ist ein solcher Idealfall aufgrund der erhöhten Hautspannung durch die Naht meistens nicht mit dem ersten Eingriff zu erreichen.

Eine Nachbehandlung in Form einer Narbenkorrektur zur Verschmälerung einer zu breit geratenen Narbe kann oft nur nach ca. 9 – 12 Monaten erfolgen.

Dauer und Anzahl der Behandlungen zur Tattooentfernung

Wie lange dauert eine Tattooentfernung und wie viele Behandlungen sind notwendig?

Bei der Frage, wie lange eine Tattooentfernung dauert, muss zwischen einer einzelnen „Sitzung“ unterschieden werden und zwischen der Anzahl der Sitzungen / Behandlungen, die gebraucht werden, bis ein Tattoo vollständig entfernt ist. Das letztere wiederum hängt von der Größe und Farbintensität des Tattoos ab sowie davon, ob es sich um ein sogenanntes Laientattoo handelt oder das Tattoo von einem Profi gestochen worden ist.

Dauer einer Tattooentfernung mittels Laser


Bei der Entfernung eines kleinen Tattoos (zum Beispiel am Oberarm) dauert eine Einzelsitzung ca. 5 Minuten. Bei der Entfernung eines großen Tattoos (zum Beispiel ein Bild auf dem ganzen Rücken) muss mit einer Einzelsitzungsdauer von ca. einer halben Stunde gerechnet werden.

Für die Entfernung eines so genannten Laien-Tatoos (weniger farbintensiv oder ausschließlich grau oder schattiert)  sowie eines Bio-Tatoos muss insgesamt mit ca. 3 bis 5 Sitzungen gerechnet werden. Bei farbintensiven und großen Profi-Tattoos kann sich die Gesamtlänge aller Einzelsitzungen auf bis zu oft 12 – 15 Sitzungen addieren.

Zwischen den einzelnen Sitzungen mittels Laser ist ein Abstand von ca. 4 – 6 Wochen erforderliche, damit die Haut abheilen kann.

Dauer einer Tattooentfernung mit der Skinial-Methode


Die eigentliche Hautentfernung mit Hilfe des Mikropigmentiergerätes und die anschließende Injektion der Entfernungsflüssigkeit dauern nur wenige Minuten. Zeitaufwändiger sind hingegen die vor- und nachbereitenden Tätigkeiten wie die Säuberung der zu behandelnden Hautfläche und Desinfektion der zu behandelnden Hautfläche, das Vorbereiten und Einstellen der Geräte sowie das Anlegen des Verbands. Lesen Sie hier Infos zur Erfahrung mit der Skinial Tattooentfernung

Für die Entfernung kleiner Tattoos muss mit 3 – 5 Sitzungen gerechnet werden, für die Entfernung großer Tattoos muss mit ca. 6 – 8 Sitzungen gerechnet werden. Der empfohlene Abstand zwischen zwei Sitzungen liegt bei 8 – Wochen.

Dauer einer Tattooentfernung durch einen chirurgischen Eingriff

Die Dauer der chirurgischen Entfernung eines Tattoos wird weniger von dem operativen Eingriff selbst, als vielmehr durch die Dauer der Vor- und Nachbehandlung bestimmt (zum Beispiel Behandlung in einer Vollnarkose). Im Idealfall entsteht nach der Operation eine linienförmige kleine Narbe. Allerdings ist ein solcher Idealfall aufgrund der erhöhten Hautspannung durch die Naht meistens nicht mit dem ersten Eingriff zu erreichen.

Eine Nachbehandlung in Form einer Narbenkorrektur zur Verschmälerung einer zu breit geratenen Narbe kann oft nur nach ca. 9 – 12 Monaten erfolgen.