Recklinghausen

Auch viele Tattooträger in Recklinghausen wollen sich von ihrem Tattoo trennen

Dass Tattoos für so manchen zum Ausdruck eines besonderen Lebensgefühls gehören, vermag nur die wenigsten erstaunen. Genauso wenig wie es erstaunt, dass Tattoos bestimmten Modetrends unterliegen. Aber auch hier geht es so, wie es in der gesamte Mode üblich ist: irgendwann ist sie nicht mehr „in“ und zeitgemäß. Nicht wenige Tätowierte wollen sich dann wieder von ihrem Tattoo trennen. So besagen Studien, dass sich über zwanzig Prozent der Menschen in Deutschland mit einem Tattoo bereits nach einem Jahr ihre Entscheidung wieder bereuen. Wenn dann noch hinzu kommt, dass es auch andere Gründe als die Mode gibt, um sich von seinem Tattoo zu trennen (z. B. Änderung der Lebenseinstellung, Trennung vom Partner, berufliche Gründe), dann erstaunt es nicht, dass viele eine Tattooentfernung erwägen. Dieses gilt nicht nur für Deutschland, sondern repräsentativ gesehen natürlich auch für Recklinghausen.

Wie kann man in Recklinghausen ein Tattoo entfernen lassen?

Von den verschiedenen Möglichkeiten sich ein Tattoo entfernen zu lassen (z. B. Laserbehandlung, Chirurgischer Eingriff, Milchsäurebehandlung) entscheiden sich die meisten Betroffenen in Recklinghausen für eine Laserbehandlung. Dieses verwundert nicht, denn diese Methode der Tattooentfernung gilt als die erfolgversprechendste und wird von den meisten Hautärzten angewandt. Dieses geschieht auch darum, weil eine Laserbehandlung mit nur geringen gesundheitlichen Risiken verbunden ist.

Wie lange dauert eine Laserbehandlung zur Tattooentfernung?

Für die Entfernung eines Tattoos sind mehrere Einzelsitzungen notwendig, die sowohl von der Größe des Tattoos abhängig sind als auch von den verwendeten Farben sowie von der Dichte und Tiefe der Farbpigmente. Schwarz und blaue Farben lassen sich relativ schnell und sehr gut entfernen, gelbe und grüne Farben hingegen wesentlich schlechter. Hier können durchaus bis zu 15 oder mehr Einzelsitzungen erforderlich sein.

Recklinghausen

Auch viele Tattooträger in Recklinghausen wollen sich von ihrem Tattoo trennen

Dass Tattoos für so manchen zum Ausdruck eines besonderen Lebensgefühls gehören, vermag nur die wenigsten erstaunen. Genauso wenig wie es erstaunt, dass Tattoos bestimmten Modetrends unterliegen. Aber auch hier geht es so, wie es in der gesamte Mode üblich ist: irgendwann ist sie nicht mehr „in“ und zeitgemäß. Nicht wenige Tätowierte wollen sich dann wieder von ihrem Tattoo trennen. So besagen Studien, dass sich über zwanzig Prozent der Menschen in Deutschland mit einem Tattoo bereits nach einem Jahr ihre Entscheidung wieder bereuen. Wenn dann noch hinzu kommt, dass es auch andere Gründe als die Mode gibt, um sich von seinem Tattoo zu trennen (z. B. Änderung der Lebenseinstellung, Trennung vom Partner, berufliche Gründe), dann erstaunt es nicht, dass viele eine Tattooentfernung erwägen. Dieses gilt nicht nur für Deutschland, sondern repräsentativ gesehen natürlich auch für Recklinghausen.

Wie kann man in Recklinghausen ein Tattoo entfernen lassen?

Von den verschiedenen Möglichkeiten sich ein Tattoo entfernen zu lassen (z. B. Laserbehandlung, Chirurgischer Eingriff, Milchsäurebehandlung) entscheiden sich die meisten Betroffenen in Recklinghausen für eine Laserbehandlung. Dieses verwundert nicht, denn diese Methode der Tattooentfernung gilt als die erfolgversprechendste und wird von den meisten Hautärzten angewandt. Dieses geschieht auch darum, weil eine Laserbehandlung mit nur geringen gesundheitlichen Risiken verbunden ist.

Wie lange dauert eine Laserbehandlung zur Tattooentfernung?

Für die Entfernung eines Tattoos sind mehrere Einzelsitzungen notwendig, die sowohl von der Größe des Tattoos abhängig sind als auch von den verwendeten Farben sowie von der Dichte und Tiefe der Farbpigmente. Schwarz und blaue Farben lassen sich relativ schnell und sehr gut entfernen, gelbe und grüne Farben hingegen wesentlich schlechter. Hier können durchaus bis zu 15 oder mehr Einzelsitzungen erforderlich sein.