Wuppertal

[geotag /]

Tattooentfernung in Wuppertal

In jungen Jahren macht man einiges, um Einzigartigkeit und seine persönliche Einstellung auszudrücken – hierzu gehört unter anderem auch die Verewigung von Körperschmuck. Sich ändernde Modetrends und verschiedene Lebensphasen sorgen im Laufe der Jahre allerdings für eine andere Wahrnehmung. Wurde ein Tattoo früher als cool und lässig empfunden, kann es im Erwachsenenalter aus beruflichen oder privaten Gründen als unpassend, wenn nicht sogar problematisch empfunden werden.

Aber was kann man machen, wenn man die veralteten Tätowierungen nicht mehr haben möchte? Die modernste und beliebteste Art ein Tattoo in Wuppertal entfernen zu lassen, ist eine Laserbehandlung.

Tattoo Entfernung in Wuppertal

Ein Tattoo ist ein Bild oder ein Schriftzug, welches mit Tätowiertinte unter die Haut gebracht wird. Ein Profi-Tätowierer sticht hierzu mit einer Tätowiermaschine durch eine oder mehrere Nadeln in die zweite Hautschicht (Dermis). Ist der Tätowierer ein Laie, wird das eingelagerte Farbmittel nur in die Zelllagen der Oberhaut eingebracht werden, wodurch das Tattoo nicht sehr beständig ist. In den ersten Wochen nach der Tätowierung werden die Farbpartikel von der Haut ein gekapselt, der Körper kann die Farbe anschließend nicht mehr abbauen und das Tattoo hält ein Leben lang.

Tattoo Laserbehandlung in Wuppertal

Mithilfe eines leistungsstarken Lasers lassen sich die Farbpartikel aufbrechen. Nun sind sie so klein, dass sie über die Lymphbahnen abtransportiert werden. Allerdings folgt bei den meisten Farbpigmenten eine erneute Einkapselung, was Wiederholungen der Lasertherapie (je nach Farbe zwischen zwei und zwölf Behandlungen) erforderlich macht. Die Farben schwarz und blau lassen sich am besten entfernen, die Farben weiß und gelb hingegen sind deutlich schwieriger zu entfernen. Um die verschiedenen Farben optimal zu entfernen, arbeiten Mediziner mit verschiedenen Wellenlängen. Eine Laserbehandlung dauert zwischen 5 – 30 Minuten und ist anhängig ab von der Tattoo-Größe, Stichtiefe, der verwendeten Tätowiertinte, Profi- oder Laien-Tätowierung und der Häufigkeit des Nachstechens.

Wie schmerzhaft ist eine Tattoo Entfernung in Wuppertal?

Eine Laserbehandlung ist nicht sehr schmerzhaft, während des Eingriffes wird die Körperstelle gekühlt und je nach Bedarf mit einer speziellen Creme betäubt. Damit es nicht zu Narben kommt, sollte nach der Behandlung auf Schwimmen, Baden, Saunieren und Kraftsport verzichtet werden. Wundheilungscremes eignen sich sehr gut, um einer Grind Bildung vorzubeugen. Die Hautregionen, auf denen keine Tätowierung ist, bleiben unberührt. Eine Lasertherapie erzeugt keine Verletzungen und im Gegensatz zu UV-und Röntgenstrahlen wird die Haut keiner ionisierten Strahlung ausgesetzt.

Tattoo Entfernung in Wuppertal ohne Laser

Früher wurden Tätowierungen oft auch per Dermabrasio (Hautabschleifung) entfernt. Bei dieser Methode wurde die Haut so weit abgeschliffen, bis die Pigmente freiliegen, was allerdings zu tiefen Schnittwunden führte. Die  Abheilung dauerte mehrere Wochen und nicht selten bildeten sich Narben. Eine weitere Möglichkeit ist das Herausschneiden des Tattoos, was aber nur bei einer kleinen Stelle möglich ist. Dieses chirurgische Verfahren bedeutet aber immer auch eine Narbe.

Die Entfernung eines Tattoos in Wuppertal sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden. Dieser klärt seine Patienten in einem Beratungsgespräch ausführlich über die Chancen und Risiken der Behandlung auf.

Adressen in Wuppertal:

 

https://www.laser-tattooentfernung-wuppertal.de 

Wuppertal

[geotag /]

Tattooentfernung in Wuppertal

In jungen Jahren macht man einiges, um Einzigartigkeit und seine persönliche Einstellung auszudrücken – hierzu gehört unter anderem auch die Verewigung von Körperschmuck. Sich ändernde Modetrends und verschiedene Lebensphasen sorgen im Laufe der Jahre allerdings für eine andere Wahrnehmung. Wurde ein Tattoo früher als cool und lässig empfunden, kann es im Erwachsenenalter aus beruflichen oder privaten Gründen als unpassend, wenn nicht sogar problematisch empfunden werden.

Aber was kann man machen, wenn man die veralteten Tätowierungen nicht mehr haben möchte? Die modernste und beliebteste Art ein Tattoo in Wuppertal entfernen zu lassen, ist eine Laserbehandlung.

Tattoo Entfernung in Wuppertal

Ein Tattoo ist ein Bild oder ein Schriftzug, welches mit Tätowiertinte unter die Haut gebracht wird. Ein Profi-Tätowierer sticht hierzu mit einer Tätowiermaschine durch eine oder mehrere Nadeln in die zweite Hautschicht (Dermis). Ist der Tätowierer ein Laie, wird das eingelagerte Farbmittel nur in die Zelllagen der Oberhaut eingebracht werden, wodurch das Tattoo nicht sehr beständig ist. In den ersten Wochen nach der Tätowierung werden die Farbpartikel von der Haut ein gekapselt, der Körper kann die Farbe anschließend nicht mehr abbauen und das Tattoo hält ein Leben lang.

Tattoo Laserbehandlung in Wuppertal

Mithilfe eines leistungsstarken Lasers lassen sich die Farbpartikel aufbrechen. Nun sind sie so klein, dass sie über die Lymphbahnen abtransportiert werden. Allerdings folgt bei den meisten Farbpigmenten eine erneute Einkapselung, was Wiederholungen der Lasertherapie (je nach Farbe zwischen zwei und zwölf Behandlungen) erforderlich macht. Die Farben schwarz und blau lassen sich am besten entfernen, die Farben weiß und gelb hingegen sind deutlich schwieriger zu entfernen. Um die verschiedenen Farben optimal zu entfernen, arbeiten Mediziner mit verschiedenen Wellenlängen. Eine Laserbehandlung dauert zwischen 5 – 30 Minuten und ist anhängig ab von der Tattoo-Größe, Stichtiefe, der verwendeten Tätowiertinte, Profi- oder Laien-Tätowierung und der Häufigkeit des Nachstechens.

Wie schmerzhaft ist eine Tattoo Entfernung in Wuppertal?

Eine Laserbehandlung ist nicht sehr schmerzhaft, während des Eingriffes wird die Körperstelle gekühlt und je nach Bedarf mit einer speziellen Creme betäubt. Damit es nicht zu Narben kommt, sollte nach der Behandlung auf Schwimmen, Baden, Saunieren und Kraftsport verzichtet werden. Wundheilungscremes eignen sich sehr gut, um einer Grind Bildung vorzubeugen. Die Hautregionen, auf denen keine Tätowierung ist, bleiben unberührt. Eine Lasertherapie erzeugt keine Verletzungen und im Gegensatz zu UV-und Röntgenstrahlen wird die Haut keiner ionisierten Strahlung ausgesetzt.

Tattoo Entfernung in Wuppertal ohne Laser

Früher wurden Tätowierungen oft auch per Dermabrasio (Hautabschleifung) entfernt. Bei dieser Methode wurde die Haut so weit abgeschliffen, bis die Pigmente freiliegen, was allerdings zu tiefen Schnittwunden führte. Die  Abheilung dauerte mehrere Wochen und nicht selten bildeten sich Narben. Eine weitere Möglichkeit ist das Herausschneiden des Tattoos, was aber nur bei einer kleinen Stelle möglich ist. Dieses chirurgische Verfahren bedeutet aber immer auch eine Narbe.

Die Entfernung eines Tattoos in Wuppertal sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden. Dieser klärt seine Patienten in einem Beratungsgespräch ausführlich über die Chancen und Risiken der Behandlung auf.

Adressen in Wuppertal:

 

https://www.laser-tattooentfernung-wuppertal.de